Nach 2:2 in Salzburg im Achtelfinale

Geschrieben von Ede am .


Trotz Orkan und Salzburger Sturmlauf

Salzburg - Der überglückliche Matchwinner Andre Silva nahm einen tiefen Schluck aus der Wasserflasche, seine Mitspieler führten vor den feiernden Fans einen wilden Jubeltanz auf: Eintracht Frankfurt komplettiert dank Doppeltorschütze Silva das Bundesliga-Trio im Achtelfinale der Europa League. Den Hessen reichte nach dem 4:1 gegen RB Salzburg im Hinspiel ein 2:2 (1:1) in der Mozartstadt, um beim Nachsitzen nach der witterungsbedingten Spielverlegung die Runde der letzten 16 Teams zu erreichen. Nach dem Orkan trotzte die Eintracht dabei auch dem Salzburger Sturmlauf. 

"In der ersten Halbzeit sind wir schon geschwommen. Danach haben es die Jungs aber gut in den Griff bekommen", sagte Sportvorstand Fredi Bobic bei RTL Nitro.

Unser Bilder gibt's hier.

Copyright © 2004 - EFC - OST CHEMNITZ