Eintracht Frankfurt mit Remis in Köln

Geschrieben von Ede am .

 
Europa League nicht mehr möglich

Nach dem Seitenwechsel blieben die Adlerträger weiter bemüht, ohne jedoch regelmäßig zwingend zu werden, während der Effzeh auf Nadelstiche setzte. Nach einer Stunde behielt Rönnow gleich zwei Mal gegen Jhon Córdoba die Oberhand (60., 61.), auch wenn der erste Gegenstoß aus Abseitsposition geschah und ein Treffer nicht gezählt hätte. Aberkannt bekam Frankfurt wiederum den vermeintlichen Ausgleich durch Hinteregger, weil Ilsanker zuvor die Kugel an die Hand gesprungen war (64.). An sich keine Fehlentscheidung, wenngleich im Verhältnis zum nicht geahndeten Armeinsatz von Rafael Czichos kein Unterschied zu erkennen war (53.). Keine zwei Meinungen gab es kurz darauf, als Dost eine Hereingabe von Sow unbedrängt aus drei Metern über die Linie drückte – 1:1 (72.)! Die im rot-schwarz-weißen Heimtrikot angetretenen Gäste waren wieder am Drücker, Silvas ansatzloser Versuch aus spitzem Winkel rauschte jedoch am Gehäuse vorbei (75.). Auch der Niederländer sorgte sogleich wieder für Alarm, als er nach einer scharfen Flanke des mittlerweile wie Dominik Kohr eingewechselten Danny da Costas (beide 63.) am kurzen Pfosten auftauchte, Köln aber zur Ecke klären konnte (80.).

Frankfurt gewinnt auch gegen Schalke 04

Geschrieben von Ede am .


Eintracht-Fans: „Erste Halbzeit Filet-Steak, zweite Halbzeit Dosenravioli vom Vortag“

Frankfurt - Mit einem überzeugenden Auftritt gegen den FC Schalke 04 hat Eintracht Frankfurt die Mini-Chance auf das Erreichen der Europa League gewahrt und die Negativrekordserie der Knappen auf 14 sieglose Spiele am Stück verlängert. Beim verdienten 2:1 (1:0)-Erfolg der Hessen trafen am Mittwoch André Silva in der 28. Minute und David Abraham (50.) für die über weite Strecken dominanten Hausherren.

Das Tor von Weston McKennie (59.) war zu wenig für die biederen Gäste, die das Spiel nach einer Gelb-Roten Karte für Can Bozdogan (77.) in Unterzahl beendeten. Frankfurt mischt mit nunmehr 41 Punkten noch einmal im Rennen um einen internationalen Startplatz mit, für Schalke (39 Zähler) dürfte Europa nach monatelanger Misere wohl endgültig Geschichte sein.

Eintracht dreht das Spiel

Geschrieben von Ede am .


4:1 (0:1) bei der Hertha

Eintracht Frankfurt holt in der Bundesliga die letzten Punkte für den so gut wie sicheren Klassenerhalt. Gegen die Hertha überzeugt die Mannschaft von Adi Hütter.

Mut hat er durchaus gezeigt, der Frankfurter Trainer Adi Hütter. Mit gleich sieben frischen Spielern im Vergleich zur Partie gegen den FC Bayern München ging Eintracht Frankfurt in die Partie gegen die Hertha aus Berlin. Ganz war ist der Klassenerhalt vor der Begegnung ja noch nicht gesichert, und so wollte Eintracht Frankfurt in der Haupstadt unbedingt punkten. Selbst Martin Hinteregger, durchaus auch ein erfolgreicher Torschütze für die Eintracht, ließ Adi Hüter Spiels draußen.

Eintracht Frankfurt hat das Halbfinal-Aus im DFB-Pokal gut verkraftet und sich in der Fußball-Bundesliga von letzten Abstiegssorgen befreit. Drei Tage nach der Pokal-Niederlage bei Bayern München gewannen die Hessen bei Hertha BSC 4:1 (0:1) und zogen in der Tabelle an den Berlinern vorbei. Beide Teams haben im Kampf um die Europa-League-Qualifikation nur Außenseiterchancen.

Rückschlag für Eintracht Frankfurt

Geschrieben von Ede am .


SGE unterliegt 0:2

Rückschlag für Eintracht Frankfurt. Nach einem Höhenflug in den letzten Spielen unterliegen die Frankfurter Mainz 05 mit 0:2. 

Frankfurt - Der FSV Mainz 05 hat mit einem 2:0 (1:0) im Rhein-Main-Derby bei Eintracht Frankfurt seine Negativserie von fünf sieglosen Spielen gestoppt und den Druck auf die Konkurrenz im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga erhöht. Moussa Niakhaté (43. Minute) und Joker Pierre Kunde Malong (77.) bescherten den Rheinhessen am Samstag den ersten Erfolg seit Ende Februar.

Mit 31 Punkten bleiben die Mainzer zwar Tabellen-15., vergrößerten aber ihr Polster auf einen Abstiegsplatz auf sechs Punkte. Der Tabellenvorletzte Werder Bremen spielt allerdings erst am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg. Für die Eintracht haben sich die letzten leisen Hoffnungen auf Europa durch die Niederlage endgültig zerschlagen.

Frankfurt feiert wichtigen Sieg

Geschrieben von Ede am .


3:0 bei Werder Bremen

Bremen - Es war ein zähes Spiel, das erst Mitte der zweiten Halbzeit an Fahrt aufnahm. Bis zum Führungstreffer von Andre Silva egalisierten sich beide Teams und lieferten sich einen intensiven und ruppigen Kampf, der ab und zu auch über das Maß es Erlaubten hinaus ging. Die Fans von Eintracht Frankfurt sind glücklich über den Sieg ihrer Mannschaft, der einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt bedeutet.

wb1

Copyright © 2004 - EFC - OST CHEMNITZ