Unentschieden gegen Hoffenheim

 
Wieder nur Remis

Eintracht Frankfurts Europa-League-Helden von Barcelona schwächeln im Bundesliga-Alltag weiter. Das Team von Trainer Oliver Glasner kam am Samstag (23.04.2022) gegen die TSG 1899 Hoffenheim nur zu einem 2:2 (1:1) und wartet nun seit fünf Spielen auf einen Liga-Sieg. Damit gelang den Hessen auch keine überzeugende Generalprobe für das Halbfinal-Hinspiel auf der internationalen Fußball-Bühne am Donnerstag (21.04.2022) in London bei West Ham United.

Unsere Bilder gibt es hier.

Das Wunder von Camp Nou

 
Es gibt nur einen Begriff - episch !

Eintracht Frankfurt gewinnt sensationell mit 3:2 in Barcelona – und steht schon wieder im Halbfinale der Europa League.

Phänomenal. Unglaublich. Fantastisch. Grandios. Unvergleichlich. Sensationell. So schnell gehen einem die Superlative nicht aus über das, was da an diesem Donnerstagabend, 14. April, zwischen 21.00 und 23.00 Uhr in Camp Nou, jener legendären Spielstätte des mindestens so legendären FC Barcelona, passiert ist: Eintracht Frankfurt, allenfalls Mittelmaß in der Bundesliga, hat einen der größten Klubs im Weltfußball aus dem Wettbewerb geworfen. Der fünffache Champions League-Sieger ist im Viertelfinale der Europa League an einer Mannschaft gescheitert, die in der katalonischen Metropole kaum einer gekannt hat. Jetzt allerdings schon. Das Weiterkommen der Eintracht ist mindestens eines der größeren Fußballwunder der jüngeren Zeit, es ist ein Märchen, das wahr geworden ist, eine größere Überraschung ist kaum vorstellbar. Eintracht Frankfurt hat den FC Barcelona im eigenen Stadion geschlagen, man kann sich das gar nicht oft genug auf der Zunge zergehen lassen, Eintracht Frankfurt hat den Löwen in seinen eigenen Höhle bezwungen, verdient, hochverdient, mit 3:2 unvorstellbar eigentlich.

Unsere Bilder gibt es hier.


Eintracht schnuppert an Sensation

 

Eintracht Frankfurt kann weiter vom Halbfinale in der Europa League träumen. Das Team von Trainer Oliver Glasner kam im stimmungsvollen Viertelfinal-Hinspiel vor heimischer Kulisse gegen den Topfavoriten FC Barcelona zu einem 1:1 (0:0) und kann im Lieblingswettbewerb nach dem Triumphzug von 2019 von einer Sensation träumen.

Ansgar Knauff (48.) traf für die Hessen, die in Europacup-Heimspielen ab dem Viertelfinale ebenso weiter ungeschlagen bleiben wie im eigenen Stadion gegen spanische Teams. Ferran Torres (66.) erzielte den Ausgleich für die Katalanen. Zum Weiterkommen reicht der SGE am kommenden Donnerstag im Camp Nou ein Sieg.

Bilder vom Barca-Spiel gibt's hier...

Torloses Remis zum Heimspiel-Auftakt

 

Trotz drückender Überlegenheit und bester Torchancen ist unsere Eintracht am 2. Spieltag der neuen Saison gegen den FC Augsburg nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Die SGE belohnte sich gegen defensivstarke Gäste nicht für einen couragierten Auftritt. Der Europapokal-Starter aus Frankfurt muss weiter auf das erste Erfolgserlebnis unter dem neuen Trainer Oliver Glasner warten, konnte jedoch den ersten Punkt in der Bundesliga verbuchen.

Bilder vom Augsburg-Spiel gibt's hier...

Aktuelles Statement

zum Thema Stadionbesuche beim EFC OST :

Wie wir alle wissen sind die Themen Pandemie, Impfungen/Tests, Kontaktverfolgung, Zugangs-Apps etc. auch bei uns im Fanclub allgegenwärtig. Wie auch bereits zur Saisoneröffnung erwähnt, ist es jedem EFC-Mitglied natürlich frei gestellt, wie er mit dieser aktuellen Situation, der staatlich auferlegten Regeln in Sachen Stadionbesuch, umgeht. Einer zeigt Solidarität mit einigen Fangruppen und bleibt aus o.g. Gründen bis auf Weiteres den Spielen fern, andere nehmen gewisse Regeln (ob berechtigt oder nicht) in Kauf und wollen endlich wieder Stadionluft schnuppern, um irgendwie doch etwas näher an der Mannschaft zu sein. Egal zu welchen Typen ihr gehört, alles ist korrekt, jeder fühlt die Sache anders, es ist nix falsch und niemand wird verurteilt! Wir wissen alle, das es so keine Normalität ist und auch nicht so bleiben soll und kann, es gibt aktuell keine lauten und bunten Kurven, wir alle wollen so einen Zustand nicht auf Dauer haben, jedoch muss es für den Verein und auch für die Eintracht-Fans untereinander weitergehen. Man sollte Stück für Stück wieder zueinander finden, Dinge müssen sich schnellsten ändern... ja, aber auch Änderungen und digitale Neuerungen müssen zum Fortschritt aller, angenommen und ein Stück weit akzeptiert werden. Jeder soll seinen Standpunkt zeigen können und diesen auch leben, wir lassen uns durch die aktuelle Situation nicht spalten und verurteilen uns nicht gegenseitig, denn am Ende eines jeden Tages lautet das Ziel jedes einzelnen Mitgliedes, "EINTRACHT FRANKFURT"!

Von daher wird es ab und an wieder Bilder geben, von einzelnen Mitgliedern, aber nicht vom EFC.
Bleibt sportlich und gesund... Euer Vorstand

Saisoneröffnung 2021/2022

 

Gude EFC'ler,

Familienmitglieder, Freunde und Bekannte unseres EFC OST. Vielen Dank für eurer Erscheinen und dem schönen Abend gestern anlässlich unserer Saisoneröffnung 2021/2022. Es wurde sich nach einem langen Nichtsehen in der abgelaufenen, zuschauerlosen Corona-Spielzeit, endlich mal wieder umfassend gemeinsam über unsere Eintracht ausgetauscht, viel gesprochen und gelacht, sowie neue, neu aufgelegte, altbekannte und auch mal "non-EFC" Shirts vorgestellt!

Die nächsten 8 Wochen habt ihr wieder die Möglichkeit, alle Shirtmotive online auf unserer HP unter EFC, Dies & Das zu begutachten und per E-Mail oder what's app bei Ede zu bestellen. Ob T-Shirt, Pullover oder Hoodie, als Herren-, Damen- oder als Kindershirt, lasst es Ede genauestens wissen.

082076

Zu Mitgliedern, Tickets, Fahrten, Konten etc. gibt es nix Neues mitzuteilen, zu Fanclub-und Dauerkarten aktuell auch noch nix, Aui & Hausi werden dazu bei Neuigkeiten informieren. Bitte bis Ende August allerspätestens die fehlenden Mitgliedsbeiträge noch entrichten, sonst kann der Ausschluss erfolgen. Aktuelle Liste der Namen erfolgt in nä. Tagen letztmalig in der what's app Gruppe!

Nach einer sportlich sehr erfolgreichen Saison 20/21 mit dem Erreichen der Euro-League und Platz 5 in der Bundesliga, wobei wir alle wissen, warum es mit dem ganz großen Ziel Champions League noch nicht geklappt hat, freuen wir uns nun alle gemeinsam auf die kommenden Aufgaben, wo wir wieder auf drei Hochzeiten vertreten sind. Mit neuem und motivierten Trainer-und Spielerpersonal gehen wir die nationale/internationale Spielzeit 21/22 an.

Großen Dank nochmal an alle Mitglieder und Unterstützer unseres EFC's, für die tolle Zusammenarbeit im Jahr über, auch wenn es sich aktuell auch etwas anders gestaltet, weniger Austausch und Begegnungen stattfinden, wird stets das Beste daraus gemacht. Hoffen wir alle auf baldige Besserung/Änderung der Zuschauersituation, das wir alle irgendwann wieder das genießen können, was einen Fanclub ausmacht: Gemeinsam Reisen, volle Stadion mit Stehplätzen und unverwechselbare Stimmung mit allen Fangruppierungen.

Bleibt oder werdet gesund...! Auf eine erfolgreiche, neue Saison 2021/2022

Euer Vorstand

Bilder vom Treffen gibt´s hier.

Teilzulassung von Zuschauern 2021

 

Statement der UF

Gude Eintrachtfans,
die Voraussetzungen für die Zulassung von Zuschauern ändern sich ja quasi wöchentlich. Nicht verändert hat sich jedoch unsere Einstellung: Nach wie vor werden wir das Stadion erst besuchen, wenn es wieder Stehplätze ohne Restriktionen gibt, zumindest alle Dauerkarteninhaber ebenso wie Gästefans in gewohnter Größenordnung reinkönnen, und keine umfangreiche Personalisierung stattfindet. Selbstverständlich lehnen wir auch eine App als Notwendigkeit für die Zugangsberechtigung zum Waldstadion ab. Bis dahin werden wir abwarten und die Spiele in einem anderen Rahmen verfolgen.

Dem können wir uns nur anschliessen. Es wird auch weiterhin keine gemeinsamen Fahrten unseres EFC geben so lange sich die Lage nicht grundlegend ändert.

Bleibt stabil.

Saisoneröffnung Eintracht

 

Nach vielen Tagen der Abstinenz hat es unser langjähriges Mitglied "Jähni" geschafft einige Karten für die Saisoneröfnung gegen den AS Saint Étienne zu ergattern. Seine Schnappschüsse von dem Tag findet Ihr hier.

Bild von https://www.sge4ever.de/

Keine Stadionbesuche - Keine Berichte

 
Das ist nicht unser Fußball

Wir haben uns dazu entschlossen bis auf Weiteres keine Berichte mehr zu posten, so lange wie wir nicht alle wieder ins Stadion dürfen. So wie es jetzt läuft stellt für uns keine Alternative dar. Wir bitten um Eurer Verständnis.

Eintracht mit viel Luft nach oben

 
Erstmals seit 199 Tagen und dem DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Werder Bremen durfte die Eintracht am Samstag ein Heimspiel vor Zuschauern bestreiten. Im Frankfurter Stadion, das zwischenzeitlich mal Arena hieß und jetzt offiziell ein Park ist, saßen und standen insgesamt 6.500 Fans mit Abstand, Mund-Nasenschutz und jeder Menge Bock auf Fußball. Optisch ist die Flickenteppich-Kulisse zwar gewöhnungsbedürftig, akustisch fühlte sich das jedoch schon wieder deutlich mehr nach Bundesliga-Fußball an.

Schon beim Warmmachen wurde die Mannschaft von Trainer Adi Hütter mit ebenso viel Applaus und Sprechchören begrüßt wie der Gegner aus Bielefeld mit Pfiffen und Schmähgesängen. Das Singen der Hymne, lautstarke Reaktionen auf die Geschehnisse auf dem Rasen und gellende Pfeifkonzerte, wenn es die Arminen wieder einmal mit dem Zeitspiel übertrieben. All das hatte in den vergangenen Corona-Monaten doch sehr gefehlt. "Die Fans haben uns das Gefühl gegeben, was es bedeutet, hier aufzulaufen. Das war eine tolle Atmosphäre", fasste Hütter nach Abpfiff zusammen. "Schade, dass wir die Zuschauer nicht mit einem Sieg belohnen konnten.

Eintracht zieht in die nächste Runde ein

 
Die Eintracht hat die Auftakthürde im DFB-Pokal mit etwas Mühe genommen. Der Bundesligist setzte sich beim stark aufspielenden Drittligisten 1860 München knapp mit 2:1 (0:0) durch und darf sich damit über einen geglückten Saisonstart freuen.

Für den Pokalsieger von 2018 und Halbfinalisten der Vorsaison trafen Torjäger Andre Silva (51.) und Stürmerkollege Bas Dost (56.) zum Sieg. Philipp Steinhart (78./Foulelfmeter) machte es kurz vor Schluss mit dem Anschlusstreffer noch einmal spannend.

Publish modules to the "offcanvs" position.