Klatsche zum Abschluss, aber EL-Quali

Dank Mainz ruft wieder Europa!

Unsere Eintracht hat nach einer furiosen Saison in allerletzter Minute doch noch den erneuten Sprung nach Europa geschafft. Das Team von Trainer Adi Hütter verlor am Samstag beim deutschen Meister FC Bayern München zwar mit 1:5 (0:1), profitierte aber von einem Patzer von Rivale 1899 Hoffenheim (2:4 in Mainz) und beendet die Saison so als Tabellensiebter. Kinglsey Coman (4. Minute), David Alaba (53.), Renato Sanches (58.) und Franck Ribéry (72.) trafen für die Münchner, die mit dem hochverdienten Erfolg vor 75 000 Zuschauern ihren 29. Titel in der Bundesliga perfekt machten. Sebastien Haller (50.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Bilder aus München gibt´s hier.

Bitter... Europa in Gefahr: 0:2

Schlussspurt stockt gewaltig

Die Europa-Fighter von Eintracht Frankfurt haben vorerst ihren Champions-League-Platz verspielt und müssen jetzt sogar um den erneuten Einzug ins internationale Geschäft bangen. Nur 66 Stunden nach dem dramatischen Europa-League-Aus beim FC Chelsea verloren die Hessen am Sonntag mit 0:2 (0:0) auch das wichtige Bundesliga-Spiel gegen den FSV Mainz 05. Vor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften Arena wurde Gästestürmer Anthony Ujah mit zwei Toren (52./57. Minute) zum Matchwinner und fügte der Eintracht die zweite ganz bittere Niederlage innerhalb von gerade einmal drei Tagen zu.

Bilder aus FFM gibt´s hier.

Aus nach Elfer-Drama bei Chelsea

Glanzvolle Europa-League-Trips beendet

Unsere Eintracht verabschiedet sich nach dem Elfmeter-Drama gegen den FC Chelsea mit erhobenem Haupt von der europäischen Bühne. Doch die Spieler haben Lust auf mehr - und wollen angreifen. Die traurigen Verlierer von der SGE wurden nach dem dramatischen Ende ihres glanzvollen Europa-League-Trips wie glorreiche Sieger gefeiert. Arm in Arm standen Spieler und Trainer noch Minuten nach dem bitteren Halbfinal-Aus durch das 3:4 im Elfmeterschiessen beim englischen Topclub FC Chelsea vor dem Block ihrer treuen Fans, die mit großem Stolz die Vereinshymne sangen und immer wieder skandierten: "Europas beste Mannschaft - SGE".

In der regulären Spielzeit hatte Luka Jovic (49. Minute) mit seinem zehnten Tor im laufenden Wettbewerb die Führung der Hausherren durch Ruben Loftus-Cheek (28. Minute) egalisiert und nach dem 1:1 im Hinspiel für einen ausgeglichenen Gesamtstand gesorgt.

Bilder aus London gibt es hier.

Debakel in Leverkusen - 1:6

Herber Rückschlag

Bayer Leverkusen hat Eintracht Frankfurt beim 6:1 (6:1)-Triumph blamiert und sich im Kampf um die Champions League in eine Top-Verfolgerposition gebracht. Vier Tore in den ersten 28 Minuten eines Bundesligaspiels - das war Bayer zuvor noch nie gelungen. Sechs Treffer für eine Mannschaft in einer ersten Halbzeit gab es zuletzt am 29. April 1978 beim phänomenalen 12:0 zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund. Weiterer Spitzenwert: In keinem Spiel der Liga-Historie fielen sieben Treffer vor der Pause.

Das Fußball-Spektakel vor den 30.210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena machten für die Elf von Chefcoach Peter Bosz Jungstar Kai Havertz (2. Minute), Julian Brandt (13.), Lucas Alario (23./34.), Charles Aránguiz (28.) und Martin Hinteregger mit einem Eigentor (36.) perfekt. Filip Kostic (14.) traf für die bedauernswerte Eintracht zum zwischenzeitlichen 1:2. Als Tabellenvierter sind die Frankfurter bei 54 Zählern jetzt punktgleich mit der Werkself, die zum vierten Mal in Serie gewann.

Mutige SGE mit 1:1 gg. Chelsea!

Nach Groß-Kampf alles möglich

Eintracht Frankfurt darf weiter vom Finale in der Europa League träumen. Das Team von Trainer Adi Hütter verspielte im Halbfinal-Hinspiel gegen den großen Favoriten FC Chelsea am Donnerstagabend zwar seine Führung, hat nach dem 1:1 (1:1) im Duell mit dem früheren Champions-League-Sieger aber noch alle Chancen auf das Endspiel in Baku. Im ersten Europapokal-Halbfinale der Eintracht seit 39 Jahren brachte Luka Jovic (23. Minute) die Hessen in Führung, bevor dem Spanier Pedro vor 48.000 Zuschauern in der ausverkauften Frankfurter Arena kurz vor der Halbzeit (45.) der Ausgleich gelang. Im zweiten Durchgang drückte Chelsea auf weitere Tore, doch die Eintracht verteidigte mit Glück und Geschick das Remis.

Bilder aus FFM gibt´s hier.

SGE verschenkt wichtige Punkte - 0:0

Traumziel Champions League

Pokalsieger Eintracht Frankfurt hat einen großen Schritt in Richtung erstmalige Champions-League-Teilnahme verpasst. Bei der Generalprobe für das Halbfinal-Duell der Europa League mit dem FC Chelsea kamen die Hessen am Samstag nicht über ein 0:0 gegen Hertha BSC hinaus. Das torlose Unentschieden am 31. Spieltag war für den Tabellenvierten von Trainer Adi Hütter bereits die dritte sieglose Liga-Partie in Serie.

1:1 in Wolfsburg

Punktgewinn am Ostermontag

Eintracht Frankfurt hat vier Tage nach der Europa-League-Sternstunde gegen Benfica Lissabon Big Points im Kampf um die Champions-League-Teilnahme verpasst. Beim 1:1 (0:0) beim VfL Wolfsburg am Ostermontag festigten die Hessen aber immerhin ein wenig Platz vier. Nach Jonathan de Guzmans Führung (78.) gelang Wolfsburgs John Anthony Brooks (90. Minute) verdientermaßen noch der Ausgleich.

SGE im Euro-Halbfinale!!! Der Wahnsinn...

Nächste historische Europapokal-Nacht - 2:0-Heimsieg im Rückspiel

Die Spieler lagen sich jubelnd in den Armen, die euphorischen Fans stürmten aus Freude über den größten internationalen Erfolg seit 39 Jahren fast den Platz: Nach einer furiosen Aufholjagd steht Eintracht Frankfurt im Halbfinale der Europa League und darf weiter vom zweiten Triumph auf der ganz großen Fußball-Bühne nach dem Gewinn des UEFA-Cups 1980 träumen. Der hessische Fußball-Bundesligist gewann am Donnerstagabend vor 48.000 Zuschauern das Viertelfinal-Rückspiel gegen Benfica Lissabon mit 2:0 (1:0) und machte die 2:4-Niederlage aus dem Hinspiel wett. Kostic (37.) und Rode (67.) trafen für unsere Adlerträger.

Bilder aus FFM gibt´s hier.

1. Niederlage in Buli - 1:3

Augsburg schockt SGE

Martin Schmidt hat mit dem FC Augsburg eine perfekte Rückkehr auf die Bundesliga-Trainerbank gefeiert und Eintracht Frankfurt im Kampf um den erstmaligen Einzug in die Champions League eine bittere Heimpleite zugefügt. Dank des 3:1 (2:1)-Erfolges beim Tabellenvierten, dessen Vorsprung vor Verfolger Borussia Mönchengladbach auf einen Zähler schmolz, verschafften sich die bayerischen Schwaben vorerst Luft im Tabellenkeller.

1. Niederlage in Euro League

2:4-Niederlage bei Benfica Lissabon

Hoffnung nach Paciencias-Traumtor aufs Halbfinale lebt weiter.

Unsere Adlerträger mussten dabei mehr als 70 Minuten in Unterzahl spielen, weil Evan Ndicka in der 20. Minute die Rote Karte gesehen hatte. Dennoch hatte sich die Eintracht zu einer unglaublichen Energieleistung aufraffen können und das Ergebnis zumindest in Grenzen halten können. Zeitweise sah es richtig übel aus für den letzten verblieben deutschen Europapokalteilnehmer. Jovic (40.) und Paciencia (72.) erzielten die beiden wichtigen SGE-Auswärts-Tore!

Bilder aus Lissabon gibt es hier.

Sieg auf Schalke! 2:1

Das Träumen in der Liga geht weiter

Durch einen Handelfmeter per Videobeweis in der Nachspielzeit (90.+9) machte die SGE einen weiteren Schritt Richtung Champions League. Den Treffer erzielte Toptorjäger Luka Jovic.

Die Frankfurter, für die Ante Rebic das 1:0 erzielt hatte (13.), feierten bei der Generalprobe für das Europa-League-Viertelfinale am Donnerstag bei Benfica Lissabon den sechsten Liga-Sieg in Folge. Als Tabellenvierter dürfen sie weiter von der ersten Champions-League-Teilnahme der Vereinsgeschichte träumen. Für Schalke hatte Suat Serdar ausgeglichen (21.), in der 90. Minute sah Serdar Gelb-Rot.

Bilder aus Gelsenkirchen gibt es hier.

Publish modules to the "offcanvs" position.